Industrielle und wissenschaftliche Glaswaren

Die neuesten Materialverarbeitungstechnologien für industrielle und wissenschaftliche Glasanwendungen. Vollständig anpassbar nach Ihren Vorgaben.

Die Vorzüge automatisierter Produktionsprozesse

Nicht nur die Glaswaren für industrielle, optische und wissenschaftliche Anwendungen haben sich im Laufe der letzten 50 Jahre stark verändert, sondern auch die Produktionsprozesse bei LouwersHanique. Statt traditioneller Handwerkskunst stehen heute automatisierte Produktionsprozesse im Mittelpunkt, welche exakte Kopien ermöglichen. Dadurch können wir kundenspezifische industrielle Glaswaren herstellen. Zudem erfüllen wir die modernsten Anforderungen für eine Vielzahl von Anwendungen, von der Titration bei Titriergefäßen und Bioreaktoren bis hin zu Nuklearampullen und Laserröhren.

Individuelle Glaswaren und Glaskomponenten

Bei industriellen und wissenschaftlichen Glasgeräten denken viele Menschen an Labortechniker, die Flüssigkeiten in verschiedenen Bechergläsern zusammenmischen. Der Bedarf an diesen traditionellen „Katalog“-Glaswaren besteht zwar nach wie vor, doch viele Anwendungen erfordern eine individuelle Anpassung und ein höheres Maß an Genauigkeit, Qualität und Robustheit. Um diese individuellen Anpassungen zu ermöglichen, verwenden wir unter anderem Borosilikatglas, Quarzglas, Kalk-Natron-Kieselsäure und Zerodur®.

Kontinuierliche Entwicklung bei Verarbeitungsmethoden und Automatisierung

Seit jeher ist Glas ein handgeformtes Material, das anfällig für menschliche Fehler und Unregelmäßigkeiten ist. Bei LouwersHanique arbeiten Menschen und Maschinen deshalb zusammen. Außerdem setzen wir statistisch prozessgesteuerte Methoden und vollautomatische Produktionszellen ein. Dies ist besonders wichtig, um bei der thermischen Bearbeitung von Glas und Quarz kontinuierlich die gleichen Ergebnisse zu erzielen. Durch die automatisierten Prozesse stellen wir sicher, dass die präzisen Glas- und Quarzprodukte in gleichbleibender Qualität hergestellt und geliefert werden.

Erfahrung und Co-Entwicklungskompetenz

Mit mehr als 70 Jahren Erfahrung hat LouwersHanique ein spezifisches Fachwissen und Verständnis für die Eigenschaften von Glasmaterialien und Produktionsmethoden aufgebaut. Dieses Wissen nutzen wir, um gemeinsam mit unserem Kunden komplexe Glaskomponenten zu entwickeln und herzustellen. Wir arbeiten gerne eng mit unseren Kunden zusammen, damit die Glaskomponenten genau den Vorgaben und Wünschen des Kunden entsprechen. Häufig stellen wir für unsere Kunden Anwendungen für Mess- und pharmazeutische Prozessausrüstungen sowie analytische Instrumente her. Unsere Lösungen helfen Ihnen dabei, einen Wettbewerbsvorteil für Ihr Produkt oder System zu erzielen.

Typische Komponenten

  • Reaktorgefäße aus Glas, Titrationsgefäße, Bestrahlungsgefäße
  • Bio-Reaktoren, Nuklear-Ampullen, Kartuschen, Fässer, Abfüllglocken
  • Glassäulen, Injektoren, Glaseinsätze, Glasträger, Messzellen
  • Quarzröhren, Lampenröhren, CO2-Laserröhren, Ionisationsröhren, Küvetten
  • Lichtleiter, Quarzfenster

Typische Materialien

  • Borosilikatglas
  • Kalk-Natron-Kieselsäure
  • Quarzglas
  • Saphir [Al2O3]
  • Zerodur®

Kontaktformular